Donnerstag, 27. April 2017

Schwach geworden am 27.04.2017

Ja, ich bin schwach geworden und musste Stoff kaufen.

Das Lockangebot von Stoff-Flausen war aber auch zu gut!
Kaufe für einen bestimmten Betrag und du bekommst die Tasse dazu, nur für 2 Tage!
Wer kann da widerstehen? 
Den braunen Stoff werde ich wohl bei meinem La Passion verwenden.


Schon Anfang des Jahres habe ich in den Staaten den Outlander Stoff erworben und eine liebe Freundin hat ihn mir vor kurzem mitgebracht. *knutsch*
Allerdings bin ich noch auf Ideensuche für 2 Quiltmuster.
Und darf wohl noch Beistoff einkaufen....




Die Eulen gehören nicht zur Serie, sind einfach nur süß.


Ansonsten nähe ich fleißig am LaPassion, meist während meiner Zugfahrten ins Büro und zurück.


Der nächste Zwischenstand kommt demnächst.

Sonntag, 2. April 2017

La Passion, Zwischenstand am 02.04.2017

Nach einer längeren Pause liesele ich seit Februar wieder kontinuierlich an meinem La Passion.

Das war mein Ausgangspunkt:


Vorgenommen hatte ich mir 100 Hexagone pro Woche zu verarbeiten. Ich habe mehr geschafft!
Hexagone verarbeitet im Februar:


Hexagone verarbeitet im März:


Durchschnittlich sind das 19 Hexagone pro Tag.

Mit Ende März war ich dann soweit:
Part 5, fertig!
Part 4, 2 Rauten sind fertig
Part 6, 1 große Blume ist fertig 
Und div. kleinere Blümchen von Part 7 habe ich nebenbei geschafft.




Für die weiteren Rauten und großen Blumen habe ich schon Hexagone vorsortiert.


Natürlich alles gut beschriftet.


Hier fehlen noch ganz viele Hexagone mit Pünktchenstoff.


Als nächstes umnähe ich die fertigen Teile mit grün, die nächste große Blume soll nach und nach entstehen, im Zug werde ich weitere Blümchen arbeiten und ich muss dringend heften. Mir gehen grüne und gepunktete Hexagone aus.

Bis demnächst.

Samstag, 1. April 2017

Hexagone mal anders am 01.04.2017

Für eine liebe Freundin habe ich zum Geburtstag einen kleinen Glücksbringer genäht.
Die Hexagone haben eine Kantenlänge von 1,2 cm.

 

Donnerstag, 30. März 2017

4 Monate in einem Post? Am 30.03.2017

Oh je, oh je, kein Post die letzten Monate.
Ich war beruflich sehr eingespannt, heißt aber nicht das ich nichts gemacht habe.

Zwei Paar Socken sind fertig geworden.
Ein Paar für meinen Mann (der seine Socken nicht zeigen möchte) und ein Paar für mich.
Größe 41, Wolle selbstgefärbt.


Und ein Schaltuch für mich. Kuschelige Merinowolle, selbstgefärbt.


Einmal gefaltet kann man die Form gut erkennen.


Ich mag ja sonst keine Tücher stricken, aber dieses Tuch war ganz schnell gestrickt. Wahrscheinlich auch weil es keinen Tüddelkram in der Anleitung hat.

Damit ich in Sachen nähen wieder weiterkomme, bin ich mit ein paar Mädels auf ein Wochenende nach Rastede gefahren. 
Quatschen und nähen! Bin da richtig vom Stresspegel runtergekommen.
Auch das Wetter spielte mit, norddeutsches Schmuddelwetter.


Unser Tagungsraum von außen....

....und innen. 


Ich hatte immer einen schönen Ausblick.


Das Top ist noch fertig geworden, sandwichen und quilten im Mai. 

Meine Fortschritte beim LaPassion zeige ich das nächste Mal.

Donnerstag, 1. Dezember 2016

Nachtrag zu Novemberfarbklecksen am 01.12.2016

Da ist er, der Dezember!
Mit ist gestern eingefallen, das ich euch garnicht gezeigt habe was es für Patchwork/Handarbeitsläden gibt.

Vor jedem Urlaub schaue ich bei cosman.nl nach welche Patchworkläden in der Nähe sind.

Die Shoppingtour hat in Linlithgow (links neben Edinburgh) bei Purely Patchwork gestartet. Einen weiteren Stop habe ich in Beauly (links neben Inverness) bei Patches Corner gemacht.
Beide Geschäfte sind super sortiert und ich hatte gute Gespräche.
Leider habe ich vergessen Fotos zu machen.

In Kendal, beim Lake District, Reticule, super Auswahl, tolles Gespräch!



Penrith, Just sew, kombiniertes Geschäft mit Bekleidungsstoffen. Sehr nett, aber sie schneiden den Stoff mit der Schere und das schief.


Mitten in York, Gillies Fabrics, eher alte Stoffe, schneiden mit der Schere, der Laden in dem ich nichts gekauft habe.



Whitby, Judith's Fabrics, nette Auswahl, total niedlicher Laden. Die Besitzerin hat mir noch aus dem Lager die John James Big Eye Quiltnadeln rausgesucht.



Weitere Handarbeitsgeschäfte in York.



Meine Ausbeute! Aus dem rechten Stoff werden Kissenhüllen für meine beste Freundin und bei dem linken Stoff denke ich gerade an einen schönen Tischläufer für mich (irgendwann in der Zukunft)


Und Ende September gab es dann doch etwas weihnachtliches in York.
Da musste ich einmal durch!



Demnächst werde ich mal Rückschau halten was alles im November passiert ist!

Mittwoch, 30. November 2016

Zeit für Novemberfarbkleckse am 30.11.2016

Irgendwie wird mir weihnachtlich.
Natürlich haben wir es wieder nicht geschafft die Wohnung rechtzeitig zu schmücken, aber die Fenster Dekoration ist seit Sonntag aufgehängt und leuchtet schön.
Und im Büro nerve ich schon alle weil ich entweder Jingle Bells oder Rudolph vor mich her singe. Da müssen die Kollegen aber durch!

Ende September war von weihnachtlicher Stimmung nicht viel zu merken.
York
York
York, im Vorfeld viel gehört und gelesen und dann aber doch total überrascht worden.
Wir sind in die Stadt verliebt!

Ich habe soviele Fotos gemacht und musste mich wirklich beschränken.

Das Minster, von außen toll anzusehen, aber schwierig zu fotografieren, da zu groß für mein Handy.


Von Innen, nur schön! Und trotz der vielen Besucher kam man zur Ruhe!


Hier erfährt man viel über die Geschichte der Schokolade und wieso York ein Zentrum des Handels war/ist.


Eine Stadtrundfahrt per Bus durfte nicht fehlen.


Und auch nicht per Schiff! 


Es gab schöne Ansichten und der Matrose, der sehr gut deutsch sprach weil er einen Brieffreund in Hamburg hat, drückte uns gleich eine Mappe mit deutschen Beschreibungen in die Hand.


Bei einem der Spaziergänge habe ich dann noch dieses Schild entdeckt.
Leider musste das Quiltmuseum wegen Geldmangels schliessen bevor wir kamen.
Sehr schade!


Und natürlich durfte auch die Harry Potter Strasse nicht fehlen!
Bei Tag und...


 Bei Nacht!


Hat was magisches.


Und da wir schon mal bei Dunkelheit unterwegs waren durfte eine Ghost Tour nicht fehlen.
Alleine der Mann war schon gruselig!


Am nächsten Tag mussten wir dann auch schon Abschied nehmen.
Vor der Fähre haben wir dann mit letzten Einkäufen die wenigen Löcher gestopft und ich war heilfroh dass der Zoll keine Kontrolle machen wollte. Das hätte viel Zeit gekostet....


Mit der Übernachtfähre, in einer Comodore Kabine sind wir dann gut gereist.


Tschüss England!
Irgendwann nächstes Jahr kommen wir wieder!


Ich danke euch für euer Interesse.
Einen dicken Knuddler an Lari die fleissige Kommentar Schreiberin. Danke dafür *knuddel*

Dienstag, 29. November 2016

Zeit für Novemberfarbkleckse am 29.11.2016

Eine letzte Urlaubswoche und nur noch zwei Novemberfarbkleckse übrig.
Das hat mich gestern dann vor die Wahl gestellt, was zeige ich? Denn es ist natürlich viel passiert....

Ich habe mich für eine Zugfahrt von Pickering nach Whitby entschieden.


Ich mag ja diese alten Bahnhöfe und die alten Züge.


Es kommt so ein Harry Potter Feeling auf.


Whitby selber ist eine schöne Hafenstadt. Wir waren insgesamt zweimal da und werden wieder hinfahren.
Vom Bahnhof aus ist man gleich in der Innenstadt und am Wasser.




In anderen Urlaubsorten an der Küste sieht man viele Spielhallen, hier haben wir nur diese gesehen.


Die Hafeneinfahrt.


Der Strand 


Wir hatten etwas mehr als zwei Stunden Zeit und sind dann wieder mit der Bahn zurück gefahren.



Und als passionierte Bahnberufspendlerin fand ich dann Bistrowagen natürlich sehr spannend!


Es war ein sehr schöner Tagesausflug


Für den letzten Novemberfarbklecks habe ich mir York aufgehoben.